Zum Inhalt springen

Selbstbestimmt leben dank schlauer Technik

Altersgerechte Assistenzsysteme unterstützen dabei, so lange als möglich eigenständig und sicher zu Hause zu leben. Seit Februar 2018 zeigt das Aus- und Weiterbildungszentrum AWZ Soziales Wien in einem eigens eingerichteten Showroom, wie selbstständiges Wohnen im höheren Alter in der Praxis funktioniert.

Hinter einer unauffälligen Bürotür verbirgt sich die „Wohnung“ der fiktiven Seniorin Hannelore – ein freundlich eingerichtetes Zimmer, ausgestattet mit Active Assisted Living-Technologien (AAL). Das ist der AAL-Showroom, der im Rahmen einer Kooperation des Aus- und Weiterbildungszentrums AWZ Soziales Wien mit dem Fachverband für Elektro- und Elektronikindustrie, der Industriellenvereinigung sowie verschiedenen Technologiepartnern eingerichtet wurde.

Altersgerechte Assistenzsysteme live erleben

Zwei Expertinnen erklären am Beispiel der alleinstehenden 75-Jährigen Hannelore vor Ort, wie die neuen Technologien funktionieren. Durch einen Mix aus Videopräsentation, Kurzvortrag und praktischer Vorführung machen sie erlebbar, wie die Seniorin morgens als erstes den mobilen Lichtschalter nutzt, um vor Stolperfallen sicher zu sein. Und wie sich später, wenn sie zum Einkaufen geht, das Radio beim Verlassen der Wohnung, dank Smarter Steckdose, automatisch abschaltet. Oder wie ein Alarm Hannelore darauf aufmerksam macht, dass sie vergessen hat, das Fenster oder die Türe zu schließen. Ziel des Vermittlungskonzeptes ist es, die Wichtigkeit des Themas AAL in der öffentlichen Wahrnehmung zu stärken und ein möglichst realitätsnahes Kennenlernen und Erkunden von AAL-Technologien zu ermöglichen.

Ulrike Strauss (Bild: FSW)

„Der AAL-Showroom gibt im Rahmen der Lehrgänge im Aus- und Weiterbildungszentrum AWZ Soziales Wien Einblick in die Zukunft der Pflege und steht auch allen Interessierten offen.“

Ulrike Strauss

Projektmitarbeiterin AAL-Showroom

Zukunft der Pflege

Diese und viele weitere technische Hilfestellungen, wie ein elektronischer Schließzylinder für PflegedienstmitarbeiterInnen oder ein kontaktloser Sturzsensor, werden in Zukunft verstärkt zum Einsatz kommen, wenn es darum geht, die Selbstständigkeit und Lebensqualität von Menschen bis ins hohe Alter zu erhalten. Das Aus- und Weiterbildungszentrum macht den Showroom daher nicht nur Interessierten zugänglich, sondern nutzt ihn in erster Linie im Rahmen seiner Aus-, Fort- und Weiterbildungen für Sozial- und Gesundheitsberufe.

AWZ-Mitarbeiterinnen präsentieren den AAL-Showroom (Bild: FSW)

AWZ-Mitarbeiterinnen präsentieren im AAL-Showroom wie ein automatisches Schließsystem für die Wohnungstür im Notfall funktioniert. Bild: FSW

Ausbildung 02 01

350

SchülerInnen und SeminarteilnehmerInnen

besuchten 2018 den AAL-Showroom.

Pc 01

10

AAL-Tools

können im AAL-Showroom erlebt werden.

Einblick für Interessierte

Infos und Anmeldung unter Tel.: 05 05 379 – 70 550 und www.awz-wien.at, Schlachthausgasse 37, 1030 Wien.

„Altersgerechte Assistenzsysteme“ (AAL) sind Technologien, die vor allem älteren Menschen dabei helfen, den Alltag in den eigenen vier Wänden zu meistern. Wie das in der Realität funktioniert, kann man sich bei einer Vorführung im AAL-Showroom anschauen.